PERFORMANCE COACHING

„Erfolg beginnt im Kopf"

Es ist für viele Menschen sehr attraktiv, eine „Spitzenposition“ zu haben. Nur leider ist an der Spitze wenig Platz, auch der offene Austausch im Kollegenkreis ist deshalb nicht (immer) möglich, schon gar nicht dann, wenn es um SIE PERSÖNLICH geht…
Während „früher“ Coaching eher verdeckt gehandhabt wurde (wer ein Problem hat geht zum Coach …) ist Performance Coaching als eine der anspruchsvollsten Formen der Erwachsenenbildung für viele bereits zum Statussymbol geworden. Für Spitzensportler und Prominente ist Coaching sogar vollkommen selbstverständlich.

Performace Coaching ist eine der effektivsten und intensivsten Formen der beruflichen Weiterbildung in Form einer personenbezogenen Einzel- und Teambegleitung im beruflichen Kontext. Ziel ist eine Verbesserung von Leistung, Befinden und Verhalten und/oder die persönliche Entwicklung beim zu Coachenden, dem Coachee (m/w).

Dabei ist Coaching immer zweckgebunden, hat ein Ziel und damit ein definiertes Ende.

Wir als Coaches liefern keine fertigen Lösungsvorschläge, sondern unterstützen Sie als neutralen Feedbackgeber in Ihren Anliegen und führen den Coachingprozess vor allem mit Fragen.

Performance Coaching bietet individuelle Unterstützung bei aktuellen Themen oder zielorientierten Problemlösungen, dem Verstehen und Würdigen von Lebensumständen sowie dem Finden von Handlungs- und Verhaltensalternativen. Gesetzte Ziele sollen sicherer und besser erreicht werden.

Durch hohe Intensität im Coaching bei vergleichsweise geringem Zeitaufwand werden schnell konkrete Ergebnisse erreicht.

Wir arbeiten branchenunabhängig mit Ihnen als Führungskraft, LeistungsträgerIn und als FreiberuflerIn. Im Gesundheitswesen haben wir uns auf Vorstände und GeschäftsführerInnen, Krankenhaus- und PflegedirektorInnen sowie auf Chefärzte/-ärztinnen und geschäftsführende Oberärzte/-ärztinnen spezialisiert.

„Coaching wird künftig an Bedeutung gewinnen“, meinen 88% der Personaler. Sie geben heute bereits 10% ihres Jahresfortbildungsbudgets dafür aus.
Umso wichtiger ist es, sorgfältig auszuwählen.

Drauschke & Drauschke: Wir – Dipl. Vw. Pia Drauschke und Dr. med. Stefan Drauschke – sind zwei erfahrene Unternehmer und Führungskräfte, die über fundierte Ausbildungen und Praxiserfahrung als Kommunikationstrainer, systemische Coaches und Mentaltrainer verfügen. Das Themenfeld der Kunstpädagogik rundet unser Spektrum ab.

Wir als systemische Coaches betrachten immer den Coachee (m/w) im Kontext zu seinem beruflichen und privaten Umfeld. Es geht um die Arbeitssituation, die Gesamtorganisation des Betriebes, manchmal auch um die Familie sowie um deren Wechselwirkungen. Die Veränderung jedes einzelnen Elementes hat Auswirkungen auf das Gesamtsystem. Doch es geht nicht nur um Qualifikation und Seriosität Ihres Coachs. Auch die „Chemie“ zwischen Coach und Klient muss stimmen. Daher testen wir in einem unverbindlichen und kostenlosen Vorgespräch, ob gegenseitige Symphatie unseren Coachingprozess tragen kann. Regelmäßige Supervision stellt sicher, dass wir uns tatsächlich mit Ihren Themen befassen.

Er ist seit mehr als 25 Jahren Arzt und selbständiger Unternehmer als geschäftsführender Gesellschafter einer mittelständischen Firmengruppe im Bereich Dienstleistung und Beratung. Er verfügt über umfangreiche Management- und Führungserfahrungen und ist darüber hinaus seit über 10 Jahren persönlich als Berater, Trainer und Coach in Changemanagement- und Strategieprojekten sowie als Führungskräftetrainer, Team- und Einzelcoach tätig.

Sein Coaching-Motto: „Viele Menschen wissen, was zu tun ist, doch die wenigsten tun, was sie wissen.“

Sie verfügt über langjährige Führungserfahrung und begleitet als Coach und als Trainerin Personen und Persönlichkeiten aus öffentlichen und privaten Institutionen. Darüber hinausgehend widmet sie sich der Gestaltung von Veränderungsprozessen; u.a. entwickelte sie als Kunstpädagogin das Thema „Unternehmenskultur und Kunst“ zu einem der Schwerpunkte der NextHealth.

Ihr Coaching-Motto: „Erfolg zu haben ist wichtig; entscheidend ist dabei der Wille, sich entsprechend vorzubereiten.“

Wofür Coaching?

Unsere Themenschwerpunkte im Gespräch mit Einzelpersonen und Gruppen sind:

• Performance-Coaching mit lösungsorientierten, systemischen Ansätzen
• Führung und Selbstführung
• Zeit- und Stressmanagement, Lebensbalance
• Fremd- und Selbstwahrnehmung
• Werte und Grundannahmen
• Konfliktmanagement
• Wertschätzende Kommunikation
• Präsentieren und Moderieren
• Strategie- und Change-Management (systemische Organisationsentwicklung)

Welche Arten von Coaching bieten wir an?

Coaching ist immer ein individueller Prozess – und doch unterscheiden wir einige typische Coaching-Kontexte.

Einzelcoaching

Teamcoaching

bei akuten Problemen oder Chancen sowie Karrieresprüngen

wenn das Gleichgewicht gefühlt aus den Fugen gerät

bei inneren und äußeren „Meinungsunterschieden“ mit Folgen

wenn Sie aus Stärken Exzellenz entwickeln wollen

wenn Sie als Führungsteam gemeinsam Performance zeigen

bei aktuellen Spannungen und Auseinandersetzungen im Führungsteam

wenn das Team sich gegenseitig helfen kann, Themen einzelner zu klären

Wie läuft der Coachingprozess ab?

Am Beginn des Coachingprozesses steht immer das persönliche Kennenlernen, denn ohne Sympathie ist eine gute und persönliche Zusammenarbeit nicht möglich. Es folgt eine Zielklärungsphase, Durchführungs- und Abschlussphase.

Die Durchführungsphase beinhaltet eine Situationsanalyse, die Lösungserarbeitung und die Evaluation. Aus dem Ist-Zustand werden Ziele abgeleitet. Der Veränderungsprozess wird geplant und überprüft. Gezielte „Hausaufgaben“ fördern die Veränderung auch zwischen den Sitzungen.

Professionelles Coaching greift zurück auf ein breites Repertoire von Coachingmethoden, die auf verschiedenen Elementen aus unterschiedlichen kommunikativen und therapeutischen Ansätzen basieren.

Sie haben stets mit Feedback und Introspektion (Selbstbeobachtung) sowie Reflexion des Klienten zu tun. Ziel ist, Bewusstsein, Eigenverantwortung und berufliche Handlungskompetenz unserer Coachees zu fördern sowie die emotionale Intelligenz und soziale Kompetenz zu erhöhen.

Wir als Coaches unterstützen unsere Klienten dabei, ihre eigenen Lösungen dafür zu finden.

Eine Auswahl unserer Coachingmethoden:

• Diagnostische Tools für die Analyse von Stärken und Engpässen
• Persönlichkeitsanalyse u.a. mit INSIGHTS MDI
• Zielfindung und Entscheidungsunterstützung
• Ressourcenarbeit
• Gestalterische und kunstpädagogische Methoden
• Introvision Coaching
• Arbeit mit der Kraft der inneren Bilder, Mentaltraining
• Arbeit mit Werten und Glaubenssätzen
• Lösungsorientierte Gespräche
• Geführte Perspektivwechsel
• Systemische Strukturaufstellungen
• Konstruktives Feedback
• Systemische Betrachtung des Coachees in seinem Umfeld

Gesundheitscoaching

Wenn man von Lebensbalance spricht, dann ist gemeint, dass die vier Pole Körper, Sinn, Beziehungen und Arbeit im Gleichgewicht stehen – zumindest im Großen und Ganzen. Diesem Verhältnis im Coaching auf den Grund zu gehen und zu stärken, was nach Stärkung verlangt ist eine wichtige Vorgehensweise. Hierbei kann es beim Coaching von der Anpassung der einen oder anderen Verhaltensweise bis zum bewussten Eintauchen in die Welt der inneren Werte und Überzeugungen gehen. Da ich systemisch denke, ist es wichtig, auch immer das berufliche und private Umfeld mit in Betracht zu ziehen.

Je mehr Sie von sich selbst wissen, umso weniger fallen Sie auf sich selbst hinein. Unzufriedenheit oder kraftlose Phasen – sofern nicht akute oder chronische Krankheiten vorliegen – sind Symptome, die es lohnt zu ergründen, um an den richtigen Stellen Einfluss zu nehmen. Mehr vom Selben bringt mehr vom Selben. Doch man muss kein Problem haben, um zum Coach zu gehen. Beinahe jeder Spitzensportler und Hochleister nutzt einen Coach, um Stärken zu stärken und sich immer weiter zu entwickeln.

Eigentlich ist Coaching für jeden geeignet, der sich ernsthaft mit sich selbst einmal befassen möchte. Es genügt ein Thema, über das man sich auf Augenhöhe austauschen möchte, oder ein Wachstumsfeld, dass es zu ergründen gilt, oder eine anstehende Entscheidung, oder manchmal auch ein Problem oder Unzufriedenheit.